Allgemeine Informationen - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Informationen

Nordkorea: Informationen über Reisen – Urlaub – Tourismus


Reiseland Korea

Korea als eine Halbinsel befindet sich in der Mitte des Ostens des asiatischen Kontinents. Im Norden bilden die Flüsse Amnok und Tuman die Grenze zu den Nachbarstaaten, China und Russland, und auf den drei Seiten – dem Osten, Westen und Süden – ist es vom Meer umgeben.

Die Gesamtfläche Koreas beträgt 223.935 km².
Davon nimmt der nördliche Landesteil Koreas 123.138 km² ein und der südliche Landesteil 100.797 km².

Die Fläche der Inseln beläuft sich auf 5.829 km². An den Meeresküsten erstrecken sich 540.000 ha Marschland.

Die Fläche Koreas macht ungefähr ein 676stel der Gesamtfläche der Erdteile und rund ein 200stel der Gesamtfläche des asiatischen Festlandes aus.

Korea mit einer rund 5.000 Jahre langen Geschichte und glänzenden kulturellen Tradition bezeichnet sich von alters her wegen seiner schönen Gebirge und klaren Gewässer als ein goldenes Land.

Das Bergland macht etwa 80% des Gesamtterritoriums aus, und die höchste Erhebung ist das Gebirge Paektu (2.
750 m); des Weiteren sind auch berühmte Gebirge Myohyang, Kumgang, Chilbo, Kuwol und Jiri usw.

Korea hat viele Gewässer und eine lange Küste, und das Koreanische Ost-, West- und Südmeer sind mit dem Pazifik verbunden.

In Korea sind die vier Jahreszeiten – Frühling, Sommer, Herbst und Winter – deutlich ausgeprägt, weshalb es in jeder Saison eine schöne Landschaft bietet, und überall ragen monumentale Bauwerke empor.

Die mittlere
Jahrestemperatur beträgt 8 Grad C bis 12 Grad C, die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr beläuft sich auf 1.000 1.200 mm.

Mehr Informationen zum Klima Koreas hier.



Wo befindet sich Korea?

Korea befindet sich mitten im Osten des asiatischen Kontinents.

Beim Längengrad liegt das Land zwischen dem 124゜10´45″ östlich (dem westlichsten Punkt bei der Insel Pidan, Kreis Sindo, Bezirk Nord-Phyongan) und 131゜52´28″ östlich (dem östlichsten Punkt bei der Insel Dok, Kreis Ulung, Bezirk Nord-Kyongsang), beim Breitengrad zwischen 33゜06´45″ nördlich(dem südlichsten Punkt bei der Insel Mara, Stadt Soguipo, Insel Jeju) und 43゜00´33″ nördlich (dem nördlichsten Punkt in der Gemeinde Phungso, Kreis Onsong, Bezirk Nord-Hamgyong).

Nördlich grenzt das Land durch die Flüsse Amnok und Tuman an China und Russland, an drei Seiten, also im Osten und Westen sowie im Süden ist das Land vom Koreanischen Ostmeer, Koreanischen Westmeer und Koreanischen Südmeer umgeben.



Fremdenverkehrsamt von Nordkorea

The National Tourism Administration of the D.P.R. of Korea
Haeun 1 Dong
Pyongchon District
Pyongyang
D.P.R. of Korea


Literaturempfehlungen

Nordkorea ist noch ein relativ “unentdecktes” bzw. unbekanntes Reiseland. Daher gibt es außerhalb Nordkoreas auch kaum Literatur zur Reisevorbereitung.  Die in Deutschland erhältlichen Reiseführer können Ihnen Anregungen und Hinweise zur Reiseplanung und Vorbereitung geben, sie sind jedoch aus westlicher Sicht geschrieben und entsprechen daher nicht unbedingt der nordkoreanischen Position.

Arno Meierbrugger: Nordkorea - Unterwegs in einem geheimnisvollen Land
Christoth Moeskes: Nordkorea - Einblicke in ein rätselhaftes Land
Fritz-Walter Hornung: Gast in Nordkorea
Du-Yul Song/Rainer Werning: Korea - Von der Kolonie zum geteilten Land


Flugverbindungen mit Air Koryo

Link zum Flugplan


Eisenbahnverbindung


Zug K 27 ab Hauptbahnhof in Peking: Beijing Railway Station. 北京站 (Běijīng Zhàn).

K27:
Peking-Pyongyang Mo/Mi/Do/Sa 17.27 – 19.30 (+1 Tag)
K28:
Pyongyang-Peking Mo/Mi/Do/Sa 10.10 – 08.29 (+1 Tag)

Die Uhrzeit für die Ankunft bezieht sich auf den folgenden Tag.

Weitere Informationen zur Bahnfahrt hier.



Visumantrag

Das Visum für Nordkorea erhalten Sie im Rahmen der Reisebuchung.
Die Visas können z.B. in Berlin, Wien oder einer anderen nordkoreanischen Landesvertretung in Ihrer Nähe ausgestellt werden. Möglich ist auch die Ausstellung in Peking, wobei Sie dann mind. einen Werktag vor Weiterreise nach Pyongyang in Peking ankommen sollten, um das Visum abzuholen. Falls Ihr Visum nicht in Berlin ausgestellt werden soll, teilen Sie dies bitte bei Anmeldung mit.


Kleidung und Verhaltensregeln


Die Jahreszeiten entsprechen denen in Deutschland, z.T. jedoch etwas ausgeprägter. Nehmen Sie solche Bekleidung mit, die Sie auch in Deutschland zu der jeweiligen Reisezeit nutzen.

Als Bekleidung eignet sich am besten gehobene Freizeitkleidung, nicht zu lässig-leger. Insbesondere bei T-Shirts o.ä. sollten Sie darauf achten, dass keine USA-Symbole bzw. - ganz allgemein - keine politischen bzw. provokanten oder missverständlichen Aufdrucke (Bilder, Symbole, Texte) darauf zu sehen sind. Falls Sie derartige Tätowierungen tragen, sollten diese durch Kleidung bedeckt sein.

Beim Besuch wichtiger Orte und Gedenkstätten (Kumsusan-Sonnenpalast; Mansudae-Großmonument, Internationale Freundschaftsausstellung, Kim-Il-Sung-Geburtshaus Manyongdae) wird von den Besuchern ein gepflegtes Erscheinungsbild erwartet.

Sofern im Reiseprogramm der Kumsusan Sonnenpalast vorgesehen ist und besucht werden kann, wo Präsident Kim Il Sung und General Kim Jong Il aufgebahrt liegen, erwarten die Koreaner formelle Kleidung, für Männer möglichst Anzug (keine Jeans, keine blauen Hosen), Hemd, Krawatte und entsprechende Schuhe (keine Turnschuhe, keine Sandalen, keine Schuhe mit Metallbeschlägen an den Absätzen). Dort bitte insb. auch nicht essen, trinken, rauchen, Kaugummikauen und laut unterhalten. Die Eingangskontrollen am Kunsusan Sonnenpalast sind vergleichbar mit dem Sicherheitsbereich eines Flughafens. Fotos sind innerhalb dieses Gebäudes nicht gestattet. Sie können aber Ihren Fotoapperat mitnehmen und während der Besichtigung an der Garderobe abgeben, damit Sie anschließend Fotos auf dem Außengelände machen können.

Bitte halten Sie im Gespräch mit den Reiseleitern Ihre eigene politische Meinung zurück und kritisieren Sie auch nicht das politische System und die Verehrung des Präsidenten.

Die Koreaner sind sehr stolz auf ihr Land, die sozialistischen Errungenschaften, die politische Führung und Regierung, das Militär. Es dürfen keinesfalls abfällige, respektlose oder witzige Bemerkungen über diese Themen gemacht werden. Seien Sie bitte aufgeschlossen für die koreanische Lebensweise und Kultur und respektieren Sie diese auch. Zeigen Sie aufrichtiges Interesse, aber bitte kritisieren Sie nicht die Dinge, die Ihnen fremdartig oder ungewöhnlich oder befremdlich vorkommen, in Nordkorea aber nahezu „heilig“ sind. Keinesfalls darf über den Präsidenten Kim Il Sung oder über die politischen Führer Kim Jong Il und Kim Jong Un kritisch oder ironisch gesprochen werden! Wenn Sie im Flugzeug Publikationen erhalten, auf deren Titelblatt die Portraits der politischen Führer zu sehen sind, knicken Sie diese Publikationen bitte nicht.

Häufig wird man beim Besuch von Gedenkstätten und Statuen gebeten, sich zu verbeugen. Dies sollte man – zumindest aus Respekt – auch tun. Ebenso wird erwartet, dass man u.a. am Großmonument Mansudae
und bei weiteren Gelegenheiten Blumensträuße niederlegt bzw. überreicht.

Wenn Programmpunkte verschoben werden oder ausfallen müssen, so halten Sie bitte Ihren Unmut darüber zurück und zeigen Sie Verständnis. Für die Reiseleiter ist eine solche Situation auch sehr unangenehm, da sie dadurch ihr “Gesicht verlieren” könnten.

Wenn wir uns als Reisegäste nicht an diese Vorgaben halten, so führt dies dazu, dass sowohl wir als auch unsere Reiseleiter ernsthafte Schwierigkeiten und Probleme bekommen können.


Zoll/Einfuhrbeschränkungen


Beachten Sie bitte die Einreisebestimmungen für Nordkorea: Es dürfen keine Radio-,
Fernseh- und Funkgeräte, Ferngläser, Waffen, Narkotika sowie Publikationen mitgenommen werden, die dem nordkoreanischen sozialistischen System feindlich gesinnt sind oder für die politische, ökonomische und kulturelle Entwicklung schädlich sind. Vermeiden sollten Sie insb. Literatur aus Südkorea bzw. im Ausland in koreanischer Sprache publizierte Medien und - außer für Ihren persönlichen Bedarf - religiöse Literatur. Handys dürfen mitgenommen werden, können in Nordkorea jedoch praktisch nicht genutzt werden, weil für ausländische SIM-Karten kein Netz zur Verfügung steht. Sie können im Flughafen eine nordkoreanische SIM-Karte kaufen, mit der Sie auch ins Ausland telefonieren können. Notebook-Computer, iPads o.ä. können mitgenommen werden.

Vermeiden Sie im Reisegepäck bitte Bücher/Publikationen über Nord- oder Südkorea (z.B. Reiseführer). Es kann passieren, dass diese Bücher an der Gepäckkontrolle (im Flughafen bzw. bei Zugfahrt an der Grenzstation in Nordkorea) einbehalten werden. Im Hotel-Buchladen können Sie ausführliche Reiseführer (u.a. in englischer Sprache) preisgünstig erwerben. Auch Speichermedien werden kontrolliert, es sollten darauf bei der Einreise insb. keine ausländischen Filme enthalten sein und bei der Rückreise keine Fotos, die nicht den Regeln entsprechen, auf die Sie die Guides noch hinweisen werden (also insb. keine Fotos von Soldaten, militärischen oder Grenzzschutzeinrichtungen, Bevölkerung bei schwerer Arbeit).


Fotografieren in Nordkorea


Zu Beginn der Reise werden die Reiseleiter Sie über die Einschränkungen beim Fotografieren informieren. In Nordkorea darf man mit “herkömmlicher” analoger oder digitaler – also nicht professioneller Ausrüstung – fotografieren und filmen. Maximale Objektiv-Brennweite: 150 mm (Kleinbild). Nicht erlaubt sind Aufnahmen von militärischen Einrichtungen, Militärpersonal; Menschen bei schwerer körperlicher Arbeit, z.B. Bauarbeiter; Nahaufnahmen von Personen, denen wir unterwegs begegnen. Wenn Sie aus dem Bus heraus fotografieren möchten, besprechen Sie das bitte vorher mit Ihrem Reiseleiter.

Fotos sind erlaubt an den Besichtigungspunkten der Demarkationslinie, d.h. die “Grenze” zu Korea (einschl. Soldaten, Gebäude etc.). Natürlich auch von allen Reiseleitern, örtlichen Touristenführern, feiernden Menschen im Moran-Park, Verkehrspolizistinnen usw. – Grundsätzlich können Sie, aus diskreter Entfernung, eigentlich auch die meisten Personen fotografieren. Das ist genauso wie hier in Deutschland (oder in anderen Ländern), wo wir ja auch nicht wollen, dass sich ein exotischer Tourist vor uns hinstellt und uns ungefragt fotografiert. Und in Nordkorea sind das die Leute noch viel weniger gewohnt. Fragen Sie aber bitte vorher Ihren Reiseleiter. – Fotos aus dem Zug (bei Ein-/ Ausreise von/nach China per Eisenbahn) sind nicht gestattet.

Die digitalen Foto-Speicherkarten werden stichprobenartig kontrolliert und müssen formatiert werden, falls man sich nicht an die Anweisungen der Reiseleiter gehalten hat.

Fotos und Filme, die Sie in Nordkorea aufnehmen, sind nur für Ihren privaten und persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nur im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis gezeigt werden. Jede weitere Veröffentlichung, Ausstellung oder Verwertung von Fotos, Filmen und Reiseberichten, z.B. im Internet, ist nicht gestattet. Sollten Sie nach der Tour Reiseberichte bzw. Fotos veröffentlichen wollen, stimmen Sie dies bitte vorher individuell per Email mit uns ab: DPRK@gmx.de


Trinkgelder und Geschenke


Im allgemeinen sind Trinkgelder und Geschenke an Bedienungspersonal im Hotel oder Restaurant bzw. an Museumsführer nicht üblich, insb. sollte von Geldgeschenken abgesehen werden. Den Reiseleitern und dem Fahrer kann man am Ende der Reise jedoch mit einem Trinkgeld eine Freude machen. Richtwert sind ca. 5 - 10 EUR pro Person und Tag.
Wenn Ihnen die Reise besonders gut gefallen hat, so können Sie natürlich nach Belieben einen zusätzlichen Betrag überreichen. Da nahezu alle nordkoreanischen Männer rauchen, werden Zigaretten ebenfalls gerne angenommen. Solche kann man z.B. auch dem Soldaten, der uns durch die DMZ führen wird, geben. Nehmen Sie auch ein paar Fotos von Ihrem Wohnort bzw. Ihrer Familie mit. Für die Kinder: Süßigkeiten, Malstifte, Schulhefte.

Falls wir uns am Abend mit unseren Reiseleitern noch an die Hotelbar begeben sollten, wird erwartet, dass die Reiseleiter zu den Getränken eingeladen werden. Während sämtliche Mahlzeiten und dazu i.d.R. jeweils eine Runde Getränke im Reisepreis enthalten sind, müssen an der Hotelbar die Getränke bezahlt werden. Sie sind zwar sehr preiswert (1
Flasche Bier für ca. 1 EUR), doch für die Reiseleiter wäre dies ein recht hoher Betrag.

Wenn ein Aufenthalt in der privaten Unterkunft im Chilbogebirge im Reiseablauf enthalten ist, nehmen Sie bitte für die Gastfamilie kleine Geschenke mit.


Gesundheit


Wie bei allen Auslandsreisen empfiehlt sich auch für Nordkorea der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung und die Mitnahme persönlicher Medikamente. Aktuelle Reisehinweise (Impfempfehlungen etc.) finden Sie im Internet unter www.fit-for-travel.de


Geld, Reiseandenken, Zigaretten, Alkohol


In Nordkorea gibt es auch in deutscher und englischer Sprache ein umfangreiches Angebot an Büchern, z.B. Bildbände. Ferner Briefmarken mit vielerlei Motiven, Musikaufnahmen und Propagandafilme (CDs, DVDs), Gemälde, Seidenstickereien, preisgünstige maßgeschneiderte Kleider und Anzüge (im westlichen und nordkoreanischen Stil), Porzellan (Celadon) und – aus der Gegend von Kaesong – den besten Ginseng der Welt.

Zigaretten sind in Nordkorea ab ca. 3 EUR pro Stange erhältlich. Beachten Sie aber die deutschen Zollvorschriften. Falls Sie den berühmten Schlangenlikör „Pulrosul“ – mit darin eingelegter Natter – kaufen möchten, erkundigen Sie sich bitte vorab bei den zuständigen Behörden hinsichtlich der durch das Artenschutzabkommen evtl. eingeschränkten Einfuhrbestimmungen.

Nehmen Sie bitte Bargeld von zu Hause mit, da es in Nordkorea keine Möglichkeit zum Geldabheben oder zur Kreditkartennutzung gibt. In den für Touristen zugänglichen Geschäften sowie im Hotel kann in Euro, US-Dollar und chinesischen Yuan bezahlt werden. Es empfiehlt sich, kleine Stückelungen (5 EUR, 10 EUR Banknoten sowie Euro- und Cent-Münzen) mitzunehmen, da das Rückgeld nicht immer passend herausgegeben werden kann. Man bekommt ansonsten evtl. chinesische Yuan (RMB) als Wechselgeld zurück.


Aufenthalt oder Transit in Peking


Hinweise für Ihren Aufenthalt in Peking finden Sie hier
.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte gerne per Email an dprk@gmx.de (bzw. über das Kontaktformular
). Wir helfen Ihnen auch gerne bei der Suche nach einem günstigen China-Flug und Hotel in Peking (Beijing) sowie einem individuellen Besichtigungsprogramm in China.


Ausführliche Reisehinweise

Bitte beachten Sie die ausführlichen Reisehinweise, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können (Download).


Service-Links


Zur Vorbereitung Ihrer Urlaubsreise finden Sie hier weitere Informationen:

Wikitravel über Nordkorea


Klima- und Wetterinformationen weltweit


Reisehinweise des Auswärtigen Amtes, Berlin (für Touristen aus Deutschland)

Reisehinweise des Außenministeriums, Wien (für Touristen aus Österreich)

Reisehinweise des Eidgenössischen Departments für auswärtige Angelegenheiten (für Touristen aus der Schweiz)


Liste der Luftfahrtunternehmen, gegen die in der EU eine Betriebsuntersagung ergangen ist

Allgemeine Urlaubscheckliste (Packliste) zur Reisevorbereitung

Preisvergleich für Flüge nach Peking

Informationen des Auswärtigen Amtes, Berlin, zum Thema “Reisen und Gesundheit” (mit weiteren Links)

Zollvorschriften (für Touristen aus Deutschland
) und Download von Zoll-Informationsbroschüren

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü