Nordkorea-Reisen - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nordkorea-Reisen

Die Demokratische Volksrepublik Korea feiert im September 2017 den 69. Jahrestag der Staatsgründung. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks vor rund 25 Jahren prophezeiten viele Experten auch das Ende des Kommunismus im Norden Koreas, doch kaum jemand rechnete mit der Standhaftigkeit und Zielstrebigkeit, mit der die Koreaner allen außenpolitischen und außenwirtschaftlichen Widrigkeiten zum Trotz weiterhin ihren eigenen Weg gehen. Unsere Reise nach Nordkorea führt uns in eine andere Zeitrechnung. Dort haben wir nicht das Jahr 2017, sondern das Jahr Juche 106 – Die neue Zeit beginnt mit dem Geburtsjahr des ewigen Präsidenten Kim Il Sung. – Sozialistische Architektur und Monumente, revolutionäre Museen, die gastfreundliche Bevölkerung, die kulinarische Vielfalt koreanischer Kochkunst, abwechslungsreiche Landschaften und unberührte Natur, die am strengsten bewachte Grenze der Welt … dennoch dürfen wir sogar – wenn die Situation vor Ort es zulässt – ein paar Schritte nach Südkorea gehen!

Nutzen Sie die Gelegenheit, bei Ihrer Reise auch Souvenirs oder Geschenke für Ihre Lieben einzukaufen, die man sonst nirgendwo bekommt: Landestypische traditionelle und moderne Bekleidung, die innerhalb weniger Tage auch speziell für Sie maßgefertigt werden kann. Qualitativ hochwertige Ginseng-Produkte von Tee über alkoholische Getränke bis zu Kosmetik. Eine der größten Briefmarkenproduktionen der Welt mit zahlreichen, attraktiv gestalteten Motiven, Münzen und Medaillen in den Edelmetallen Gold und Silber, Gemälde, Stickereien. Skulpturen etc. Eine reichhaltige Auswahl an einheimischen Büchern – auch in englischer und deutscher Sprache: Aufwendig gestaltete Bildbände über Land und Leute, Tradition und Kultur, Politik und Kunst. DVDs mit Dokumentarfilmen und Spielfilmen und Musik-CDs im eingängigen landestypischen Sound, die außerhalb des Landes nahezu unbekannt sind.

Wir bestaunen die akrobatischen Leistungen der weltberühmten nordkoreanischen Zirkusartisten in ihrer von gigantischen Monumenten und sozialistischer Architektur geprägten Heimatstadt, wir besuchen ein klassisches Konzert, eine künstlerische Darbietung im Kinderpalast oder wir genießen eine farbenprächtige Revolutionäre Oper. Kinderkrippen, Kindergärten und ein Pionierpalast gewähren uns interessante Einblicke in das sozialistische Erziehungs- und Bildungssystem und in die Freizeitgestaltung der jungen Generation.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü